2017 :

die Lokale Agenda, Natur und Umwelt hat sich die Aufgabe gestellt die bisherigen Nistkästen in Teilen des Magstadter Waldes

zu kontrollieren und zu reinigen.

Eine Bestandsaufnahme und erste Kontrollen wurde bereits gemacht und alle vorhanden Kästen in einer Datei und Plan protokolliert.

Kurze Beschreibung des geplanten Projekts:

Im Jahr 1993 sind ca. 300 Nistkästen von Herrn Kurt Haarer aufgehängt worden (unter

Leitung von Förster Fürstenberg). Es gibt Protokolle von der jährlichen Pflege aus den Jahren 1993, 1994 und 1995.

Ca. 80 Nistkästen sind jetzt noch übrig, davon sind allerdings viele beschädigt.

Bis Anfang März dieses Jahres sollten die Nistkästen runtergeholt und gereinigt

und die nicht beschädigten wieder aufgehängt werden.

ca. 3 m hoch. Das Einflugloch muss nach Osten zeigen.

weitere Planung:

Im Gebiet der Winterhalde und dem Weg zu den Tennisplätzen hängen insgesamt 23 Nistkästen. Neue Nistkästen sollen bestellt und aufgehängt werden.

Die Agenda übernimmt ab dem Oktober 2017 die Pflege im Bereich der Winterhalde bis zu den Tennisplätzen in Zusammenarbeit mit Klassen der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule mit insgesamt 80 Schülern in 8 Gruppen.

Jede Gruppen wird von je einem Mitglied der Agendagruppe begleitet.

Da jede Schülergruppe nach Absprache mit den Lehrern ca. 10 Nistkästen betreuen soll müssten noch zusätzlich ca. 50 Kästen aufgehängt werden

wobei zu berücksichtigen ist, dass die Schüler im Unterricht etliche Kästen im Werkunterricht selber produzieren.

Außerdem übernimmt die Agenda die Pflege der Nistkästen auch außerhalb der Winterhalde.

Nach unserer Recherche könnten über Amazon bzw. auch direkt bei der Fa. Schwegler solche Nistkästen bestellt werden.